Herzlich Willkommen!

 

22.05.2017 in Allgemein

„Zusammenhang und Wiederkehr“ im Stadtmuseum

 

Verehrte Frau Fassel,

Ich grüße Sie alle sehr herzlich im Namen der Stadt Beckum. Ich freue mich, dass ich die neue Ausstellung in unserem Stadtmuseum heute eröffnen darf und ich heiße ganz besonders Sie, liebe Frau Fassel, herzlich willkommen.

Meine sehr geehrten Damen und Herren,
von heute an und bis zum 16. Juli werden hier Papierschnitte, Objekte und Skulpturen zu sehen sein, unter dem verheißungsvollen Titel „Zusammenhang und Wiederkehr“.

Das Werk von Silvia Fassel fasziniert. Und dabei liegen den Exponaten einfache, zigfach vorhandene Formen und Strukturen aus der Natur, der Landschaft oder der Architektur zugrunde. Woran andere achtlos vorübergehen, das fesselt die Künstlerin.

Sie greift Muster auf, um eine neue Ebene, eine neue Betrachtungsweise, eine neue Ästhetik zu schaffen. Das erreicht sie durch die Wahl des Ausschnitts, die Vergrößerung kleinster Strukturen oder auch  das Hervorheben einzelner Elemente. Man fragt sich unvermittelt: Wo habe ich so eine Struktur, so ein Gebilde schon einmal gesehen? Und entdeckt zugleich die Schönheit hinter den einfachen, einer Ordnung folgende Formation, Gebilden oder Schemata. Wo sind die Zusammenhänge? Wo ist das Wiederkehrende?

05.05.2017 in Gesellschaft

Fairtrade-Stadt: Antrag auf dem Weg

 

Beckum erfüllt offenbar die vorgegebenen Standards, um in den Kreis der sogenannten „Fairtrade-Towns” aufgenommen zu werden. Das hatte eine Umfrage ergeben. Der Antrag wurde jetzt unterzeichnet.

Die Vorsitzende der Beckumer Steuerungsgruppe „Fairtrade-Stadt” Antje Ruhmann und Bürgermeister Dr. Karl-Uwe Strothmann haben die Bewerbung unterschrieben und auf den Weg gebracht. Wenn alles gut geht, darf sich die Stadt Beckum bald offiziell „Fairtrade-Town” nennen.

Zuvor hatte die Stadt Beckum eine Bestandsaufnahme durchgeführt. Das erfreuliche Ergebnis: Mehr als 4 Gastronomiebetriebe bieten Kaffee, Tee, Orangensaft oder Wein aus fairem Handel an. Mehr als  8 Einzelhandelsgeschäfte haben mindestens 2 fair gehandelte Produkte in ihrem Sortiment.

Vielfältige faire Produkte in Kirchen, Schulen und Vereinen
Darüber hinaus gibt es ehrenamtliche Projekte, die sich um die Vermarktung und Verbreitung fair gehandelter Produkte drehen: So verkauft die Eine-Welt-Gruppe im Pfarrheim St. Stephanus jeden Samstag Produkte aus anderen Kontinenten, von denen die Produzenten unmittelbar und besser profitieren. Auch andere Kirchengemeinden nutzen und verkaufen fair gehandelte Produkte. In mehreren Lehrerzimmern wird fair gehandelter Kaffee gekocht, im Albertus-Magnus-Gymnasium verkaufen Schülerinnen fair gehandelte Schokolade, um Elternsprechtage zu versüßen. Vereine wie Frauen helfen Frauen beim Café Pütt, Treffpunkt Courage, Mütterzentrum oder DLRG verkaufen „faire” Getränke. 

 

03.05.2017 in Sport

Unterstützung für Rot-Weiss Vellern e.V.

 

Nachbarschaft spendet Erlös des Straßenfestes

Zum vierten Mal feierten die Anwohner der Kreuzung Soestweg, Lübecker Straße und Augustin-Wibbelt-Straße im Herbst des letzten Jahres ihr Straßenfest. Bei Kaffee und Kuchen, Würstchen und Getränken feierten Jung und Alt, aber auch jüngst Hinzugezogene und Alteingesessene bis tief in die Nacht, und das mitten auf der Kreuzung, die für diese Zeit gesperrt wurde. Und allen war klar, der Erlös soll für eine Einrichtung gespendet werden, die sich vor allem der Jugend- und der Sportförderung widmet. Und da lag es nahe dem Sportverein Rot-Weiss Vellern die eingenommenen 200 Euro zu spenden, denn der Vereinskassierer ist einer der Nachbarn, Hubert Stövesand. Damit will die Nachbarschaft die hervorragende Kinder- und Jugendarbeit des Vereins unterstützen

28.04.2017 in Soziales

Gespräch mit dem Aktiva-Pflegezentrum Beckum

 

Dokumentation sollte einfacher sein

Der Pflegesektor in NRW leistet viel und bekommt wenig – so ist das Stimmungsbild. Daran soll dringend etwas getan werden. SPD-Landtagsabgeordnete Annette Watermann-Krass hat daher das Gespräch mit dem Aktiva-Pflegezentrum in Beckum gesucht. Geschäftsführer Volker Drews und Leiter Martin Klein zeigten der Abgeordneten und dem ebenfalls anwesenden stellvertretenden Bürgermeister Rudolf Grothues auf, welche Punkte verbesserungsfähig sind.

Nach einem Rundgang durch das Pflegezentrum in der Annastraße sprach Martin Klein direkt an, was ihm auf der Seele brennt. „Bei der Generalausbildung stellen sich viele Fragen, was passiert dann mit der normalen Pflegeausbildung?“ wollte er wissen. Volker Drews merkte an, dass die Belastung der Pflegekräfte enorm ist. Seine Personalsituation sei aktuell gut, weil er eine seiner Einrichtungen geschlossen habe und diese Kräfte jetzt hier im Wohnheim einsetzen kann. „Aber gute Kräfte für die ambulante Pflege zu finden, ist schwierig.“

24.03.2017 in Allgemein

Eröffnung der Ausstellung Kathrin Heyer: Rhizome. Malerei ? Druckgrafik ? Zeichnung.

 

Verehrte Frau Heyer,

sehr geehrter Herr Dr. Gesing!

meine sehr geehrten Damen und Herren!

Liebe Kunstliebhaberinnen und Kunstliebhaber!

Ich grüße Sie alle sehr herzlich im Namen der Stadt Beckum. Ich freue mich, dass ich die neue Ausstellung in unserem Stadtmuseum heute eröffnen darf und ich heiße ganz besonders Sie, liebe Frau Heyer, herzlich willkommen. Es ist ja für Sie ein Heimspiel.

Meine sehr geehrten Damen und Herren,

„Rhizome“ ziehen seit heute durch diese jahrhundertealten Räume. Es scheint, als hätte die Natur sich dieses Gemäuer teilweise zurückerobert, so wie das bei einer Ruine im Laufe der Jahrzehnte geschieht.

Die Kunstwerke hängen nicht immer wohl geordnet an den Wänden oder stehen ehrwürdig auf einem Sockel. Sie beziehen sich aufeinander, Linien laufen einfach weiter, über Wand und Boden, einige Werke scheinen gar zerrissen.

09.03.2017 in Allgemein

Ausstellung der Künstlergruppe "Licht, Form und Farbe"

 

Sehr geehrte Frau Mittrup,

sehr geehrte Damen und Herren,

zur Eröffnung der Ausstellung „Der Weg ist das Ziel“ der Künstlergruppe „Licht Form Farbe“ begrüße ich Sie ganz herzlich im Namen der Stadt Beckum. Ich freue mich, dass Sie, liebe Mitglieder der Künstlergruppe, wieder eine Kunstausstellung organisiert und hier in den Räumen der Sparkasse Beckum-Wadersloh eine passende Kulisse gefunden haben.

16 Künstlerinnen und Künstler aus Beckum und der näheren Umgebung stellen hier ihre Bilder, Skulpturen und anderen Objekte aus. „Kunst ist eine ansteckende Tätigkeit, je ansteckender, desto besser“, sagte einst Leo Tolstoi. Das werden die Besucherinnen und Besucher dieser Ausstellung, von denen ich Ihnen eine große Anzahl wünsche, dann ja auch direkt merken. Sie können sich hier anstecken und inspirieren lassen.

 

04.03.2017 in Veranstaltungen

7. Theaterfestival „Provinz – Jugend macht Theater“ im Stadttheater

 

Liebe mitwirkenden Jugendlichen und jungen Erwachsenen,

sehr geehrte Zuschauerinnen und Zuschauer,

ich begrüße Sie und euch alle ganz herzlich im Namen der Stadt Beckum beim nunmehr 7. Theaterfestival „Provinz – Jugend macht Theater“ hier im Stadttheater Beckum, das heute und morgen das Haus mit viel Leben füllt und füllen wird.

Hinter diesem Festival stehen 5 Theaterhäuser im Kreis Warendorf, namentlich die Schuhfabrik Ahlen, die Alte Post Oelde, das Theater am Wall Warendorf, das Stadttheater Beckum und last but not least ist nun auch die Alte Brennerei Ennigerloh. Das „Netzwerk Amateurtheater im Kreis Warendorf“ wird mit dieser Veranstaltung wieder zwei Dinge eindrucksvoll belegen: Amateurtheater kann sehr professionell sein, und zum zweiten: Provinz kann sehr innovativ und modern sein. Aus beidem wird kein Hehl, sondern eine Tugend gemacht.

In den einzelnen Häusern haben sich für dieses Projekt über 50 Jugendliche eingefunden, die ihr schauspielerisches Talent und Können unter Beweis stellen. Das haben sie mit Theaterpädagogen und dank der vielfältigen Unterstützung durch die jeweiligen Häuser unter professionellen Bedingungen einstudiert und geübt.

 

12.01.2017 in Senioren

Neujahrsempfang im Julie-Hausmann-Haus

 

Sehr geehrte Frau Jansen,

liebe Bewohnerinnen und Bewohner, liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Julie-Hausmann-Hauses,

meine sehr geehrten Damen und Herren,

ich begrüße Sie alle ganz herzlich im Namen der Stadt Beckum und wünsche Ihnen allen noch ein segensreiches, glückseliges und friedvolles neues Jahr 2017. Ich wünsche Ihnen Gesundheit und Glück.

Für Ihre Einladung zum diesjährigen Neujahrsempfang bedanke ich mich herzlich!

Ihr Organisationsteam hat auch in diesem Jahr ein interessantes Programm auf die Beine gestellt, erneut mit der Jazzband „Easy Jazz“  und mit einem Fachvortrag von Dr. Frauke Schönberg. Sie wird über das Miteinander der Generationen referieren und spricht in dem Zusammenhang von einem Klimawandel. Das lässt der Titel des Vortrags jedenfalls vermuten.

27.11.2016 in Allgemein

Eröffnung der Jahresverkaufsausstellung des Kreiskunstvereins Beckum-Warendorf e.V.

 

Verehrter Herr Müller, lieber Franz-Ludwig Blömker,

liebe Künstlerinnen und Künstler, liebe Kunstfreundinnen und Kunstfreunde,

meine sehr geehrten Damen und Herren,

ich begrüße Sie alle ganz herzlich im Namen der Stadt Beckum zur Eröffnung der diesjährigen Jahresverkaufsausstellung des Kreiskunstvereins Beckum-Warendorf e. V. hier in den Räumen des Stadtmuseums Beckum. Schön, dass Sie alle heute hier sind!

Die Jahresverkaufsausstellung ist immer eine ganz besondere, denn die Besucherinnen und Besucher bekommen hier einen guten Überblick über die regionale Kunstszene, die ausgesprochen vielfältig und namhaft besetzt ist.

Es sind so gut wie alle Techniken und Gattungen der bildenden Kunst vertreten. Von Fotografie über Druckgrafik, Zeichnung, Collage, Acrylmalerei, Ölmalerei, Materialbildern bis zu Skulpturen ist alles dabei. Die Skulpturen sind aus Bronze, Stein oder Holz. Es ergibt sich also eine sehr abwechslungsreiche Schau.

Alle Beckumerinnen und Beckumer und unsere auswärtigen Gäste haben von heute an bis zum 8. Januar die Gelegenheit, sich hier auf den neuesten Stand zu bringen, eben auf den „State of the Art“ im wahrsten Wortsinn. Und das Schöne ist zudem, dass die Kunstwerke nicht nur ausgestellt sondern auch zum Kauf angeboten werden. Die Spanne reicht von 110 Euro bis zu 4.300 Euro. Die allermeisten sind aber für unter 500 Euro zu haben.

26.11.2016 in Allgemein

Brieftaubenausstellung eröffnet

 

Liebe Taubenzüchterinnen und -züchter,

liebe Besucherinnen und Besucher,

sehr geehrte Damen und Herren!

 

Ich bedanke mich ganz herzlich für die Einladung zu Ihrer Ausstellung und ich begrüße Sie im Namen der Stadt Beckum!

Wenn die Bäume ihre Blätter verloren haben, die ersten Schneeflöckchen gefallen sind und auch der Weihnachtsmarkt seine Buden eröffnet hat, dann spätestens ist es Zeit für Ihre Ausstellung.

Die Brieftauben-Reisevereinigung Beckum e. V. hat wieder 2 Ausstellungstage organisiert und damit seit vielen Jahren einen festen Platz im herbstlichen Beckumer Veranstaltungskalender.

Der Laie und der Fachmann oder natürlich auch die Fachfrau werden hier gleichermaßen zum Staunen gebracht, über Ihre prachtvollen Zuchtergebnisse.

Staunen kann man auch über Ihr Fachwissen und Ihr schönes und sicherlich auch sehr zeitintensives Hobby.

Und nicht zuletzt bringen die Vögel, die hier im Mittelpunkt stehen, die Besucherinnen und Besucher immer wieder zum Staunen. Denn Tauben sind außerordentlich interessante Vögel, schon allein wegen des beeindruckenden inneren Navigationssystems und ihren erstaunlichen Distanzen, die sie zurücklegen.

Aktuelle-Artikel