Dr. Rudolf Grothues - 1. stellv. Bürgermeister der Stadt Beckum

 

25.06.2016 | Schule und Bildung

Abiturientia am Kopernikus-Gymnasium

 

Liebe Abiturientia 2016! Liebe Eltern und weitere Angehörige!

Sehr geehrte Frau Bienengräber-Killmann! Verehrtes Kollegium!

Meine sehr geehrten Damen und Herren!

Ich freue mich, an der heutigen Abschlussfeier der Abiturientia teilnehmen zu können und gratuliere Ihnen, den Abiturientinnen und Abiturienten des Jahres 2016, herzlich zur bestandenen Prüfung.

Und den Eltern gratuliere ich herzlich zum Erfolg ihrer Kinder. Sie haben sie die Schulzeit hindurch begleitet und gerade in den letzten Wochen sicherlich mit ihnen gebangt und gehofft.

Auch in Ihrem Namen danke ich dem gesamten Kollegium für die Unterstützung und Begleitung Ihrer Schülerinnen und Schüler.

Wenn Sie, liebe Abiturientinnen und Abiturienten, gleich Ihre Abiturzeugnisse in Empfang nehmen, dann beginnt für Sie ein neuer Lebensabschnitt. Hätten Sie eine Ausbildung im Handwerk gemacht, dann würde die heutige Veranstaltung Freisprechungsfeier heißen. In diesem Sinne werden Sie heute mit dem Empfang Ihrer Abiturzeugnisse Ihrer Pflichten als Schüler entbunden und in die Freiheit entlassen.

23.06.2016 | Schule und Bildung

Entlassung an der Realschule Beckum

 

Liebe Schülerinnen und Schüler!

Liebe Eltern!

Sehr geehrter Herr Wolf!

Sehr geehrtes Kollegium!

Meine sehr geehrten Damen und Herren!

 

Zur Feierstunde anlässlich des Schulabschlusses der zehnten Klassen begrüße ich Sie alle sehr herzlich!

Den frisch gebackenen Absolventinnen und Absolventen spreche ich meine herzlichsten Glückwünsche aus. Gemeinsam mit Ihren sicherlich stolzen Eltern feiern Sie heute Ihren Abschluss, ebenso wie mit Ihren Lehrerinnen und Lehrern, die Sie all die Jahre an der Städtischen Realschule Beckum begleitet haben.

Jede und jeder Einzelne hat etwas geschafft, auf das er oder sie stolz sein kann. Sie stehen heute im Mittelpunkt, Sie dürfen sich heute heldenhaft fühlen. Das wird ja heute auch gebührend gefeiert.

Aber was ist ein Held? Nun, wir verstehen darunter jemanden, der herausragende Fähigkeiten und Eigenschaften hat, die ihn zu besonderen Leistungen, seinen Heldentaten, bringen. Das gilt für reale Helden ebenso wie für Helden von Mythen und Sagen ebenso wie für Filmhelden. Im Film sind es oftmals auch die tragischen Helden, die besagte Eigenschaften eben gerade nicht haben, aber vielleicht die Chance bekommen, sie zu erlangen.

17.06.2016 | Schule und Bildung

Entlassfeier am AMG

 

Liebe Schülerinnen und Schüler der Abiturientia 2016,

meine herzlichsten Glückwünsche zum bestandenen Abitur!

Ich begrüße Sie herzlich und auch alle anderen, Herrn Dr. Rolf und alle Lehrerinnen und Lehrer und natürlich die stolzen Eltern, Geschwister und weiteren Verwandten.

AB – ITUR

(abgeleitet von lat. abire = hinfortgehen bzw. abiturire = fortgehen werden):

es geht nun fort, es ist geschafft.

Das steht nicht nur auf Ihren Zeugnissen, das steht sicher auch auf dem ein oder anderen Gesicht. Sie haben 12 Jahre Schulzeit hinter sich, viele Jahre davon gemeinsam, hier am Albertus-Magnus-Gymnasium.

Sie haben für das Abitur lange gelernt und vor wenigen Wochen anspruchsvolle Prüfungen absolviert und gemeistert.

Damit haben Sie den höchsten Schulabschluss erreicht, den man in Deutschland erreichen kann.

Das ist erst einmal Grund stolz zu sein und sich entspannt zurückzulehnen. Und es soll ja auch noch kräftig gefeiert werden!

Ihr Abimotto spricht da ja Bände: „Abi heute − Captain morgan“ (in Schreibweise ‚morgan‘ ist das ein Rum).

Das klingt zum einen nach bärtigen Piraten mit Augenklappe, rasselnden Säbeln, nach literweise Rum und Wind in den Segeln, kurzum nach Abenteuer und Lebenslust. Genau das soll ja bei einer Party auch nicht zu kurz kommen. Das Abitur markiert das Ende eines gemeinsamen Weges.

Ihr Motto weist aber auch in die Zukunft. Was kommt nach dem Abi? Sie haben sich viel vorgenommen, wenn Sie alle zum Captain oder zur Kapitänin werden wollen. Was macht denn einen guten Captain aus?

08.06.2016 | Stadtentwicklung

Weiterer Beckumer Schildbürgerstreich droht!

 

Nun stehen sie dort: sechs rote Fahrrad-Boxen an der Bummelke, hinter der Toilettenanlage an der Elisabethstraße. In ihnen soll der Fahrradtourist sein Rad sowie sein Gepäck regendicht und diebstahlsicher abstellen können, um sich dann in Ruhe die Beckumer Innenstadt anschauen zu können. Gute Idee, schlechte Ausführung: erstens sind die Schließmöglichkeiten nur für das „mitgebrachte“ (so steht es auf der Homepage) Vorhängeschloss geeignet. Aber wer hat schon ein solches dabei?

Zweitens: Ein Teil der modernen Fahrräder passt gar nicht hinein. Nachdem mich schon vor einigen Wochen ein älterer Mitbürger ansprach und berichtete, dass er sein E-Bike nicht hineinstellen könne, habe ich es nun mit meinem eigenen Fahrrad versucht. GEHT NICHT!  Zu wenig Höhe. Auch rückwärts geht es nicht.
Nun habe ich in der letzten Ratssitzung den Bürgermeister gefragt, wie das zustande gekommen ist. Hat man da falsch bestellt? Doch die Verwaltung stellt sich stur und verweist auf „übliche Maße“, die man zu Grunde gelegt hätte. Nun ist das Thema gestern in der Bauausschusssitzung noch einmal angesprochen worden. Über ein weiteres Ratsmitglied wurde berichtet, das auch sein Fahrrad nicht hineinstellen könne. Immer noch Unverständnis bei den Verwaltungsmitarbeitern. Das könne man nicht verstehen, denn man hätte es doch vor kurzem noch mit einem eigenen Fahrrad probiert. Das muss dann wohl kleiner gewesen sein.

08.06.2016 | Arbeit und Wirtschaft

25 Jahre Creativ-Werbung

 

Lieber Wolfgang Immig,

liebe Martina Immig,

liebes Team von Creativ-Werbung,

ich gratuliere ganz herzlich zu einem Vierteljahrhundert Creativ-Werbung!

Vielseitigkeit, Kompetenz und guter Service rund um Werbung und Marketing haben in Beckum einen Namen: Diese Bereiche sind seit nunmehr 25 Jahren mit dem Namen Immig eng verbunden. Creativ-Werbung, das ist Fullservice und Exklusives, das sind kreative Lösungen, tolle Gestaltungsideen, Kommunikationsstrategien und vielfältiges Know-How.

Als Einmannbetrieb gestartet, dann mit zunehmendem Erfolg und mit mehreren Standorten auf das Stadtgebiet verteilt und stetig gewachsen, ist Creativ-Werbung am neuen innerstädtischen Standort jetzt ein Medienzentrum, wo alle Bereiche unter einem Dach vereint sind, einladend und hochmodern, und, wie es sich für eine Kommunikationsagentur gehört, ausgesprochen kommunikativ, offen und transparent.

 

06.06.2016 | Familie und Jugend

50 Jahre „Grottkauer Viertel“

 

Meine sehr geehrten Damen und Herren, liebe Kinder,

liebe Bewohnerinnen und Bewohner des Grottkauer Viertels,

viele von Ihnen kennen doch sicher das Lied von der Kölner Band Bläck Fööss „En unsrem Veedel“. Auf schönstem Kölsch beschreiben sie wie langjährige Nachbarschaft und Gemeinschaft zusammenschweißen. Ins Hochdeutsche übertragen singen sie so schöne Zeilen wie „Das schönste, das wir haben, schon all die langen Jahre, ist unser Viertel, denn hier hält man zusammen, egal was auch passiert, in unserem Viertel.“

Und damit begrüße ich Sie alle ganz herzlich auf Ihrem Nachbarschaftsfest, mit dem Sie auch das 50-jährige Jubiläum des Grottkauer-Viertels feiern.

Ich danke allen, die hier mitorganisiert haben, die hier mitwirken, ob aus Kindergarten oder Grundschule, Förderverein, Sportverein, Kreissportbund, Freiwilligen aus dem Viertel oder auch Bewohnerinnen und Bewohnern der ersten Stunde. Hier sind vor 50 Jahren viele Familien, überwiegend aus Schlesien, hergezogen. Die Straßennamen zeugen noch davon.

22.05.2016 | Allgemein

"Stills" im Stadtmuseum Beckum

 

Gentile Signora Frepoli, sehr geehrte Frau Frepoli,

sehr geehrter Herr Dr. Gesing!

Liebe Kunstfreundinnen und -freunde!

Meine sehr geehrten Damen und Herren!

Das Stadtmuseum lebt, auch nachts, wenn die Besucher schlafen, und das obwohl die neue Ausstellung „Stills“ heißt. Denn hier stehen lebensecht und filigran gestaltete Figuren aus ganz massivem Material, Frauen und junge Mädchen, die unserem Museum auf subtile Weise Leben einhauchen. Und damit heiße ich Sie alle ganz herzlich willkommen zur Eröffnung der neuen Sonderausstellung von Isolde Frepoli mit dem Titel „Stills. Figuren und Büsten“.

Bis zum 10. Juli erleben wir hier Standbilder, Skulpturen aus Alabastergips, Bronze oder Beton und Büsten, die, mal bekleidet und mal unbekleidet, ihre Betrachter anschauen − oder ist es nicht eigentlich umgekehrt?

Die Figuren und Büsten blicken jedenfalls allesamt ganz selbstbewusst nach vorn, manche lächeln, die Lippen sind aber immer geschlossen. Auch da sind sie „still“.  Und dennoch wollen sie uns etwas sagen. Was das jeweils ist, das sollten möglichst viele Besucherinnen und Besucher selbst herausfinden.

20.03.2016 | Allgemein

Ausstellung im Museum eröffnet

 

Sehr geehrter Herr Stenschke,

liebe Frau Stenschke,

liebe Kunstfreundinnen und -freunde!

Meine sehr geehrten Damen und Herren!

 

Ich heiße Sie alle ganz herzlich willkommen zur Eröffnung der neuen Sonderausstellung mit Bildern, Zeichnungen und Objekten von Jochen Stenschke.

Von heute an und bis zum 14. Mai sehen wir eigens für Beckum zusammengestellte Werke des in Berlin und Mühlheim an der Ruhr lebenden Künstlers.

Der Titel „volatile memory“ macht neugierig und stutzig. Flüchtige Erinnerung….  Das lässt mich zunächst daran denken, dass wir mit unseren Sinnen ja Tag für Tag viel mehr aufnehmen, als wir wissen und mitbekommen.

19.02.2016 | Veranstaltungen

Jahreshauptversammlung der Landfrauen

 

Verehrte Frau Steinhoff,

sehr geehrte Damen des Landfrauenverbands Beckum,

ich begrüße Sie ganz herzlich auf Ihrer Jahreshauptversammlung und danke Ihnen für die Einladung, der ich wieder sehr gerne gefolgt bin.

Ja, Sie haben recht: Landfrauen von heute sind flexibel, sozialkompetent, modern, bodenständig, kreativ und vielseitig interessiert. Das alles sind Attribute der zeitgenössischen Landfrau, die auch auf dem Flyer zur heutigen Veranstaltung stehen. Und das sind Adjektive, die sich leicht belegen lassen. Ihr vielfältiges Interesse zeigt sich ja immer auch an den sehr unterschiedlichen Vorträgen, die hier auf der Tagesordnung stehen. In diesem Jahr haben Sie sich Hilla Schwietert eingeladen, die über ihre Reise nach Island berichten wird. Darauf bin ich schon sehr gespannt!

20.01.2016 | Allgemein

Neujahrsempfang im Julie-Hausmann-Haus

 

Sehr geehrte Frau Jansen,

liebe Bewohnerinnen und Bewohner,

liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Julie-Hausmann-Hauses,

meine sehr geehrten Damen und Herren,

im Namen der Stadt Beckum richte ich die herzlichsten Grüße aus und wünsche Ihnen allen noch ein segensreiches, glückseliges und friedvolles neues Jahr 2016. Ich wünsche Ihnen Gesundheit und Glück. Mögen Ihre Pläne Gestalt annehmen und Ihre guten Vorsätze gelingen. Ganz herzlich bedanke ich mich für Ihre Einladung zum diesjährigen Neujahrsempfang!

Ihr Organisationsteam hat auch in diesem Jahr ein interessantes Programm auf die Beine gestellt, mit der Jazzband „Easy Jazz“  und mit einem Fachvortrag von Frau Annegret Tombrink, der Inhaberin der Apotheke am Markt. Sie wird über die gute alte Hausapotheke und alternative Medizin referieren. Viel zu oft greifen die Menschen wie selbstverständlich auch bei kleineren Infekten zu konventionellen Medikamenten, statt auf die natürlichen Selbstheilungskräfte des Körpers zu vertrauen. Und auch Antibiotika sind leider zu oft im Einsatz, obwohl das vermehrt zu Resistenzen führt und diese gar nicht zwingend helfen. Liebe Frau Tombrink, ich bin schon sehr gespannt auf ihren Vortrag.

Es freut mich, dass das Organisationsteam und Frau Tombrink damit schöne Impulse und jede Menge Informationen für das neue Jahr mit auf den Weg geben. Schließlich ist es ja auch üblich, sich etwas für das neue Jahr vorzunehmen, also etwas Gewohntes, aber schädliches weglassen, oder etwas Vernachlässigtes, aber Gutes zu tun.

 

Aktuelle-Artikel

  • Abiturientia am Kopernikus-Gymnasium. Liebe Abiturientia 2016! Liebe Eltern und weitere Angehörige! Sehr geehrte Frau Bienengräber-Killmann! Verehrtes Kollegium! Meine sehr geehrten Damen und Herren! Ich freue ...
  • Entlassung an der Realschule Beckum. Liebe Schülerinnen und Schüler! Liebe Eltern! Sehr geehrter Herr Wolf! Sehr geehrtes Kollegium! Meine sehr geehrten Damen und Herren!   Zur Feierstunde anlässlich des Schulabschlusses ...
  • Entlassfeier am AMG. Liebe Schülerinnen und Schüler der Abiturientia 2016, meine herzlichsten Glückwünsche zum bestandenen Abitur! Ich begrüße Sie herzlich und auch alle anderen, Herrn ...
  • Weiterer Beckumer Schildbürgerstreich droht!. Nun stehen sie dort: sechs rote Fahrrad-Boxen an der Bummelke, hinter der Toilettenanlage an der Elisabethstraße. In ihnen soll der Fahrradtourist sein Rad sowie sein Gepäck regendicht ...
  • 25 Jahre Creativ-Werbung. Lieber Wolfgang Immig, liebe Martina Immig, liebes Team von Creativ-Werbung, ich gratuliere ganz herzlich zu einem Vierteljahrhundert Creativ-Werbung! Vielseitigkeit, Kompetenz und guter Service ...