7. Theaterfestival „Provinz – Jugend macht Theater“ im Stadttheater

Veröffentlicht am 04.03.2017 in Veranstaltungen

Liebe mitwirkenden Jugendlichen und jungen Erwachsenen,

sehr geehrte Zuschauerinnen und Zuschauer,

ich begrüße Sie und euch alle ganz herzlich im Namen der Stadt Beckum beim nunmehr 7. Theaterfestival „Provinz – Jugend macht Theater“ hier im Stadttheater Beckum, das heute und morgen das Haus mit viel Leben füllt und füllen wird.

Hinter diesem Festival stehen 5 Theaterhäuser im Kreis Warendorf, namentlich die Schuhfabrik Ahlen, die Alte Post Oelde, das Theater am Wall Warendorf, das Stadttheater Beckum und last but not least ist nun auch die Alte Brennerei Ennigerloh. Das „Netzwerk Amateurtheater im Kreis Warendorf“ wird mit dieser Veranstaltung wieder zwei Dinge eindrucksvoll belegen: Amateurtheater kann sehr professionell sein, und zum zweiten: Provinz kann sehr innovativ und modern sein. Aus beidem wird kein Hehl, sondern eine Tugend gemacht.

In den einzelnen Häusern haben sich für dieses Projekt über 50 Jugendliche eingefunden, die ihr schauspielerisches Talent und Können unter Beweis stellen. Das haben sie mit Theaterpädagogen und dank der vielfältigen Unterstützung durch die jeweiligen Häuser unter professionellen Bedingungen einstudiert und geübt.

 

Die Zuschauerinnen und Zuschauer können sich davon 2 Tage lang ‒und dank späterer Aufführungen auch darüber hinaus ‒ ein Bild machen, einen Bühnenbild sozusagen. Ich bedanke mich bei allen Teilnehmenden und den zahlreichen Mitwirkenden hinter den Kulissen für ihr Engagement.    Apropos: Vielleicht springt ja für den einen oder anderen später ein professionelles Theaterengagement dabei heraus.

Ich bedanke mich ganz herzlich beim Schirmherrn Tugsal Mogul, der mit seiner Vita und seiner außergewöhnlichen Schaffenskraft das perfekte Vorbild für die Nachwuchsschauspielerinnen und –schauspieler ist. Seine ersten darstellerischen Erfolge hat er schon als Kind auf dieser Bühne gefeiert. Für ihn waren das erste Schritte einer beeindruckenden Karriere. Ich freue mich, dass Sie uns treu bleiben und dieser Veranstaltung zu Glanz und Gloria verhelfen.

Meine sehr geehrten Damen und Herren, es erwarten Sie hier vollkommen unterschiedliche Stü>Gefördert wird das Festival vom Land Nordrhein-Westfalen und vom Kreis Warendorf, und natürlich indirekt durch die Träger der einzelnen Theaterhäuser. Es gilt hier das Prinzip: gemeinsam mehr erreichen. Denn so kann man beispielsweise mehr Menschen erreichen und hochwertiger „produzieren“.

Durch das Netzwerk wird der kulturelle Lebensraum Kreis Warendorf stärker erfahren und erlebt, der Blick über den eigenen Tellerrand hinaus ist inklusive. Das gilt für die Jugendliche aus Ahlen, die vielleicht zum ersten Mal ein Angebot in Beckum wahrnimmt ebenso wie für die vielen Jugendlichen mit Fluchtgeschichte, die hier teilgenommen haben oder teilnehmen und so einen schönen Zugang zur Jugendkultur in unserer Region finden. Es ist also auch ein integratives Projekt. Und es ist ein inklusives Projekt, was beileibe nicht nur die baulichen Maßnahmen betrifft.

Für alle Jugendlichen ist die Teilnahme am Festival übrigens kostenlos. Damit ist dieses Kulturangebot niederschwellig und für alle jungen Talente zugänglich.

Sie müssen nur die nötige Spielfreude und die Lust am Ausprobieren und Feilen des eigenen Ausdrucks mitbringen. Und das, meine sehr verehrten Damen und Herren, kann ich schon jetzt garantieren. Die Jugendlichen sind teils alte Hasen bei diesem Festival, teils ganz neu dabei. Es gibt also jede Menge frischen Wind und zugleich gestandene Jungschauspieler(innen). Spannend, abwechslungsreich und unterhaltsam wird es allemal.

Tobias Winopall ist der perfekte Mann für die Zwischentöne. Er wird hier gekonnt durch das Programm führen, für das ich Ihnen allen nun gute Unterhaltung wünsche. Den teilnehmenden Jugendlichen sage ich toi, toi, toi. Viel Erfolg! Und ganz viel Applaus! 

 
 

Aktuelle-Artikel